Für angepasste Palliative Care

31. Mai 2018

Menschen mit einer Beeinträchtigung haben ein Recht darauf, bei einer unheilbaren Krankheit durch Palliative Care unterstützt zu werden. Dieses Bewusstsein wie auch das Verständnis für spezifische Bedürfnisse fehlen hingegen vielerorts. Passende Angebote müssen weiterentwickelt und Fachpersonen entsprechend geschult werden. INSOS Schweiz bringt dazu konkrete Vorschläge ein.

INSOS Schweiz begrüsst das Engagement der Oda Santé zur Entwicklung einer Höheren Fachprüfung Palliative Care.

Anerkennung ihrer Individualität

Menschen mit einer Beeinträchtigung müssen in ihrer Individualität anerkannt und ihre Würde und Rechte geschützt werden. In den Grundlagendokumenten für die Ausbildung müssen sie darum explizit erwähnt und nicht nur mitgedacht werden. Sonst bleibt das Risiko, dass aufgrund einer Beeinträchtigung pauschal auf ihre Bedürfnisse als „Behinderte“ geschlossen wird.

Die Fachpersonen müssen zudem über Grundkenntnisse von Mitteln und Formen der unterstützenden Kommunikation verfügen.

Vorschläge von INSOS

INSOS Schweiz hat dazu konkrete Vorschläge in die konsolidierte Stellungnahme von Savoirsocial eingebracht.

Zur Stellungnahme Pallative Care