Leitbild Berufsbildung 2030

03. Oktober 2017

INSOS Schweiz begrüsst die Idee, das Leitbild in einem breit abgestützten Prozess zu entwickeln. Der guten Basis im Prozess zum Trotz stellen sich einige Fragen, die INSOS Schweiz in seiner Stellungnahme hervorheben will.

Bildung im Allgemeinen und Berufsbildung im spezifischen Kontext des zu diskutierenden Leitbilds darf sich nicht einseitig an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientieren.

Ein gesellschaftlicher Auftrag

Bildung hat immer auch einen gesellschaftlichen Auftrag und muss darum auch die Entwicklungen in der Gesellschaft möglichst vorausschauend abbilden. Bildung ist ein zentrales Instrument zur gesellschaftlichen Integration.

Menschen mit Behinderungen einbeziehen

Im gesamten Bericht fehlt eine explizite Benennung / Erwähnung von Menschen mit Behinderungen. INSOS Schweiz geht davon aus, dass ein Leitbild „Berufsbildung 2030“ in all seinen Bestandteilen (Vision, Mission, Leitlinien) Menschen mit Behinderungen einbeziehen muss.

Da im heutigen Berufsbildungssystem ein nur ungenügender Einbezug von Menschen mit Beeinträchtigungen stattfindet, erachten wir es als unerlässlich, dass dieser Punkt in einem neuen Leitbild „Berufsbildung 2030“ ausdrücklich aufgenommen wird.

Stellungnahme Leitbild Berufsbildung 2030